Neuigkeiten Rund um den Sportverein

Possenlauf 2014 – Auftakt zum Thüringer Klassikercup

Am 15. März 2014 fand die 24. Auflage der traditionsreichen Veranstaltung rund um die reizvolle Landschaft des Possen statt. Der ausrichtende Verein SV Glückauf Sondershausen bot wieder einmal ein abwechslungsreiches und sehr gut organisiertes Programm, an dem sich insgesamt 673 Aktive beteiligten. Der Possenlauf stellte auch dieses Jahr wieder die Auftaktveranstaltung des Thüringer Klassikercup dar, aber auch den 2. Lauf des Laufcup der Nordthüringer Volksbank und den 2. Lauf des Kyffhäuser Laufcup. 171 Mountainbiker und 502 Sportler auf den verschiedenen Laufstrecken waren unterwegs. Obwohl der Wetterbericht laut Prognose nach den schönen Tagen der ersten Märzhälfte einen Wetterumschwung mit Regen und Sturm ankündigte, hatte der Wettergott ein Einsehen und zumindest während der Wettkampfzeit blieb es zwar mit 4 Grad ziemlich frisch, doch wenigstens trocken und somit herrschten gute Bedingungen für alle Wettkämpfer. Auf der 20km strecke siegte der Erfurter Marcel Knape vom USV Erfurt  in 1:08:35. Schnellste Frau auf dieser Distanz wurde Bianca Josten aus Jena in 1:24:04. Ein beachtliches Teilnehmerfeld von 243 Startern ging auf die 8 km Strecke, welche in einem anspruchsvollem Rundkurs mit insgesamt 120 Höhenmeter zu bewältigen war. Dies gelang am schnellsten Robin Schade vom SV Sömmerda in 0:28:14. Nur 10 Sekunden später erreichte Stephan Knopf vom SV Nordhausen in 0:28:24 das Ziel, vor Daniel Hirt in 0:28:35. Einen starken vierten Platz und somit zwei Plätze besser als im letzten Jahr, belegte der schnellste Mann unseres Vereins, Ingo Thurm in einer Zeit von 0:28:43. Dies bedeutete zugleich neuen Altersklassenrekord und Sieg in der Altersklasse.  Aber auch Bruno Wenzel blieb mit seinem 9. Gesamtplatz noch unter den ersten Zehn in dem qualitativ hochwertigen  Läuferfeld. Einen weiteren Altersklassensieg gelang wieder einmal mehr Peter Grüning als gesamt Elfter.

Bei den Frauen siegte mit einer Zeit von 0:37:20 Kathrin Dinkel vom SV Normania Treffurt, gefolgt von der Sonntagsläuferin Beate Ernst aus  Tambach-Dietharz in 0:37:25 und Sabine Krumpa-Müller aus Bad Harzburg in 0:37:34. Schnellste Impulserin und gesamt elfte Frau wurde hier Birgit Münch, die mit 0:39:37 eine persönliche Bestzeit aufstellte. Insgesamt sammelten auf dieser Distanz 15 Sportler unseres Vereins 657 Punkte für den Thüringer Klassikercup, waren mit ihren persönlichen Leistungen sehr zufrieden und stellten somit eine geschlossen Mannschaftsleistung dar.

 

Hier die Einzelergebnisse unserer Impuls-TeilnehmerInnen:

Moritz Sparbrod AK M U 18 Platz 3 0:32:22
 Ingo Thurm AK M 40 Platz 1 0:28:43
 Bruno Wenzel AK M 40 Platz 3 0:30:28
 Tobias Schramm AK M 40 Platz 4 0:32:23
 Heiko Münch AK M 45 Platz 3 0:32:36
 Silvo Jesche AK M 50 Platz 11 0:37:02
 Udo Kilb AK M 50 Platz 12 0:37:17
 Peter Grüning AK M 55 Platz 1 0:30:55
 Michael Herrmann AK M 55 Platz 2 0:32:33
 Dirk Bomberg AK M 55 Platz 5 0:35:28
 Günther Münch AK M 60 Platz 9 0:46:09
 Jacqueline Finger AK W 40 Platz 3 0:40:43
 Birgit Münch AK W 45 Platz 5 0:39:37
 Susanne Philippus AK W 50 Platz 5 0:43:22
 Heike Franke AK W 55 Platz 3 0:49:05

Birgit Münch



Kategorien

Mai 2019
M D M D F S S
« Apr    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031