Neuigkeiten Rund um den Sportverein

13. RennsteigRadTour wieder ein voller Erfolg

240 Aktive Mountainbiker hatten sich den 05. und 06. Juli 2014 wieder dick im Kalender markiert, denn sie wollten wieder an der 2-Tages RennsteigRadTour teilnehmen. Gestartet sind dann an beiden Tagen 229 Aktive. Dabei natürlich wieder die erfahrenen Hasen, die alle Fahrten erlebten mit ihren sonnigen, aber auch kalten Seiten. In diesem Jahr begleiteten uns angenehme Temperaturen über den Rennsteig. Das veranlasste einige Teilnehmer auch zu ruhiger Fahrweise mit kurzen Abstechern links und rechts der empfohlenen Route. Schöne Aussichten sowie touristische Ziele waren dabei immer wieder Ziel kleinerer Abstecher. Deshalb benötigte die Spitzengruppe fast 2 Stunden länger bis Oberhof als im Vorjahr. Der Fahrer mit den meisten (uns angegebenen) Kilometern fuhr am ersten Tag statt der 108 Km insgesamt 132 Km. Leider waren auch einzelne Teilnehmer so weit von der Strecke abgekommen, dass sie dann unsere Begleitfahrzeuge für den Rest der Strecke in Anspruch nahmen. Am zweiten Tag fuhr das Feld dann etwas schneller in Richtung Hörschel, das dann der Sportfreund Miosga um 12:15 Uhr als Erster erreichte. Lohn für alle war der Sprung zur Abkühlung in die Werra. Bei unserer 13. Auflage der Tour wurde aber auch deutlich, dass der dabei sein sollte, der sich nicht nur körperlich sondern auch seinen fahrbarer Untersatz dafür gut vorbereitet hat. Dank von den Teilnehmern ging immer wieder an die Helfer des gastgebenden sc impuls, die diese beiden Tage wieder perfekt organisiert hatten, den Begleitern des ASB und den Technikern von RadArt. Als Termin für 2015 sollte sich der 11. und 12. Juli vorgemerkt werden.

Andree Jeziorski



Kategorien

Juni 2021
M D M D F S S
« Mai    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Olaf Kleinsteuber - Ein guter Freund und fairer Sportsmann

Olaf Kleinsteuber, unser Olaf, ist tot. Mitten aus dem Leben heraus gerissen.
Ohne Vorwarnung hat es ihn vom Rad gefegt.
Plötzlich und so gänzlich unerwartet.
Der Mann, der nie Ruhe gibt, der immer neue Ideen hat, der auch die kleinste sportliche Leistung bejubeln kann, ist nicht mehr.
Wir trauern um einen Menschen, der sich ein Leben lang treu geblieben ist.
Der sich nicht verbogen hat und stolz in den Spiegel schauen kann.
Der gezeigt hat, wie ein Leben mit anderen und für andere geht.