Neuigkeiten Rund um den Sportverein

Begeisterung bei Deutschlands größtem Staffelrennen

19. Rennsteigstaffellauf für die Staffeln des SC impuls wieder ein schönes Erlebnis

Vorfreude, Aufregung, Begeisterung, Gänsehaut, und noch mehr Emotionen trugen die 2330 Läufer der verschiedenen Teams am 24. Juni vom Startort Blankenstein bis ins Ziel nach Hörschel. Dass der anspruchsvolle Mannschaftswettbewerb läuferische Qualitäten abverlangt, ist unumstritten. Mit Bravour meisterten dies neben den anderen vielen Läuferteams die Männerstaffel und auch die Mixstaffel unseres Vereins an diesem durchgängig wunder-schönen heißen Sommertag. Die Männer liefen auf einen hervorragenden sechsten Platz.
Die Mixstaffel hatte als Startläufer Tobias. Auf ihn ist Verlass. Wer steht schon gern 2 Uhr mitten in der Nacht auf, um pünktlich 5 Uhr am Start zu sein und dann vornehmlich bergan die erste Etappe zu meistern? Damit auch Carola und Jacqueline pünktlich an ihren Wechselorten sind, waren sie ebenfalls so früh dabei. Logistische und organisatorische Herausforderungen wollen jedes Jahr gemeistert sein. . .

Carola und Eric glänzten als Ersatzläufer mit starken Zeiten und kompensierten unsere kurzfristigen Ausfälle vorbildlich. Dominik, Katrin und Margret bekamen die Mittagssonne ordentlich zu spüren, aber haben toll gekämpft. Susanne und Heiko, erfahrene Kenner des Rennsteiges per Fuß und Rad, verliefen sich ein wenig. Aber nicht schlimm, schnelle Beine kompensieren auch dies. So schreibt der Rennsteigstaffellauf auch immer seine eignen neuen Anekdoten. Dass ich an der Wechselstelle 8 am Kleinen Inselsberg unseren ehemaligen Spitzensportler, den Biathleten Sven Fischer traf, begeisterte mich. Für ein gemeinsames Foto und ein Autogramm auf meiner Startnummer war er gern bereit und motivierte mich für die letzte Etappe. Diese konnte ich diesmal unbeschwert und gesund absolvieren und wurde mit einem Runner’s High und dem gemeinsamen Zieleinlauf unseres impuls power mix teams belohnt. Am Ende stand Platz 20 in einer Laufzeit von 15:14:46 h zu Buche, wir sind happy.
Wahrlich aufgetrumpft hat die Männerstaffel unseres Vereins, die in neuem Vereinsrekord in einer Zeit von 11:35:41h ins Ziel kam. Der 6. Gesamtplatz ist ein extrem gutes Ergebnis.
Als erste Mannschaft erreichte den Zielort Hörschel, wie schon im Vorjahr, die gemischte Mannschaft des RSLV / USV Erfurt und kann sich als Sieger der Kategorie Männer freuen.
In der Damenwertung belegte Rang 1 zum wiederholten Male die „Oswald Skikas“. In der Mixwertung gab es in diesem Jahr einen Wechsel an der Spitze. Platz 1 belegte hier das Team Jena vor dem Laufteam Erfurt (weitere Ergebnisse bei sportident).

Aber auch die Teams wie Muskelkater, Arthrose, Amtsschimmel oder die Kriechströme, die spät abends in beginnender Dunkelheit den Zieleinlauf glücklich erlebten, beleben das einmalige Flair des Rennsteigstaffellaufs. Mein größter Respekt gebührt diesmal einer „Blindenstaffel“ für das gemeinsame Bezwingen dieser Herausforderung. Ein großer Dank geht an alle Beteiligten für ihr Engagement, den Organisatoren, dem Rennsteiglaufverein, allen Helfern, insbesondere unseren Autofahrern und Radbegleitung Udo.
Eine Premiere gab es diesmal für mich auch noch. Zum ersten Mal wagte ich im Ziel den Sprung in die erfrischende Werra – unter den ungläubigen Blicken meiner Mannschaft.

Birgit Münch



Kategorien

Dezember 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031